Im Jahr 2018 wurden nur 0,009 Prozent aller verkauften EUROIMMUN-Reagenzien berechtigterweise reklamiert. Dass dieser Anteil so gering ausfällt, ist der mehrfachen Qualitätskontrolle unserer Produkte zu verdanken. Die Abläufe sind jeweils von verschiedenen Prüfanweisungen und -protokollen vorgeschrieben. Unser Ziel? Die Sicherung einer gleichbleibend hohen Qualität der EUROIMMUN-Testsysteme sowie deren fortlaufende Verbesserung.

Die Aufgabe unserer MTA, MTLA, Biologielaboranten, BTA und CTA in der Qualitätskontrolle besteht darin, die Produktionschargen, Testsätze und Reagenzien sowohl manuell als auch an den unterschiedlichen EUROIMMUN-Geräten zu prüfen, bevor diese unser Haus verlassen. Was man dazu braucht? Ein geschultes Auge, Sinn für Genauigkeit und Spaß daran, zwischen mehreren Nachweismethoden wie Blot, ELISA oder IFT beim Abarbeiten der Tests zu wechseln.

Ulrike, Abteilungsleiterin der Qualitätskontrolle IFT, erzählt in diesem Video von ihrem Werdegang, den Aufgaben ihrer Abteilung sowie EUROIMMUN als Arbeitgeber:

Sie möchten mehr über die verschiedenen Einsatzbereiche für MTA, MTLA, Biologielaboranten, BTA und CTA bei EUROIMMUN erfahren? Dann entdecken Sie die Jobvielfalt und alle Vorteile, die Sie bei uns erwarten, auf www.mt-anders.de!