Dr. Bianca H. ist Bereichsleiterin der Analysetechnik bei EUROIMMUN und schildert, was das sowohl beruflich als auch privat für sie bedeutet.

Bitte stelle Dich kurz vor und beschreibe uns Deinen Weg zu EUROIMMUN.

Ich bin Bianca und habe 2005 angefangen, bei EUROIMMUN zu arbeiten. Ursprünglich hatte ich mich hier um einen Ausbildungsplatz beworben, dann habe ich mich aber doch noch für ein Studium entschieden. Während des Studiums habe ich als Werkstudentin bei EUROIMMUN gearbeitet. Nach der Diplom- und Doktorarbeit, die ich außerhalb des Unternehmens gemacht habe, bin ich dann hierher zurückgekehrt.

Was hast Du denn studiert?

Ich habe Biotechnologie studiert und im Ingenieurwesen promoviert.

In welchem Bereich arbeitest Du jetzt bei EUROIMMUN?

Ich arbeite jetzt in der Abteilung Projektmanagement und Projektorganisation in der Analysetechnik. Hier bin ich Bereichsleiterin. Vorher habe ich in der Abteilung Instrumentelle Analysetechnik als Applikationsspezialistin gearbeitet.

Könntest Du kurz erklären, was Deine Aufgaben als Bereichsleiterin in der Analysetechnik sind?

Ich bin für das Management und die Leitung verschiedener Projekte verantwortlich, bei denen es um die Entwicklung neuer Analysegeräte geht. Ich bin also Ansprechpartnerin für viele Mitarbeiter, die an diesen Projekten beteiligt sind und Schnittstelle zwischen der Planung und Entwicklung der Geräte.

Was bedeutet das konkret?

Ich muss vor allem im Rahmen von Meetings den Fortschritt der Projekte im Auge behalten, die anstehenden Aufgaben koordinieren und die Entwicklungsrichtungen und -inhalte definieren.

Was gefällt Dir an Deiner Arbeit als Bereichsleiterin?

Mir gefällt besonders die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den verschiedenen Fachabteilungen, die alle an den Entwicklungsprojekten beteiligt sind. Außerdem ist es schön zu wissen, dass ich mit meiner Arbeit etwas bewegen und neu schaffen kann.

Welche Eigenschaften müssen Bewerber mitbringen, wenn sie in Deinem Team arbeiten wollen?

Um im Bereich Analysetechnik zu arbeiten, sollte man auf jeden Fall kommunikationsstark und kreativ sein. Problemlösungskompetenzen, Entschlussfreudigkeit und eine pragmatische Herangehensweise an neue Aufgabenstellungen sind ebenfalls Eigenschaften, die für die Arbeit hier sehr gut sind.

Gibt es noch weitere Aspekte oder Highlights, die für Dich persönlich bei EUROIMMUN wichtig sind oder die Dir hier besonders gut gefallen?

Mein persönliches Highlight bei EUROIMMUN ist wohl, dass ich hier meinen Lebensgefährten kennengelernt habe. Er sorgt dafür, dass ich nicht nur privat, sondern auch beruflich in den Genuss von ausgezeichnetem Essen komme.

Aber ich finde auch die flache Hierarchie und die Offenheit zwischen den Mitarbeitern gut. Und sonst … es gibt so viele Vorteile, die ich hier als Mitarbeiterin habe.

Was für Vorteile sind das?

Ich kann hier meine persönlichen Kompetenzen weiterentwickeln, aber auch meinen Geschäftsbereich. Außerdem nutze ich viele der Angebote für Mitarbeiter, zum Beispiel die jährliche Grippeschutzimpfung. Oder mein Partner und ich machen gemeinsam beim Tanzkurs mit. Seit kurzem bin ich zertifizierte Zumba-Trainerin und gebe für die Kollegen am Standort Dassow Zumba-Kurse.

Nicht zu vergessen – für meinen Hund Max ist auch gesorgt! Dass ich mir über seine Unterbringung während der Arbeitszeit keine Gedanken machen muss und in den Pausen mit ihm sogar spazieren gehen kann, macht vieles einfacher für mich.